Broll, KevinKaiser, Sören

Huckle, Patrick
größeres Bild anzeigen


Huckle, Patrick




Patrick Huckle

(FSV Frankfurt)

Steckbrief :

Geburtsdatum           04.11.1983
Nationalität               Deutsch
Familienstand            Verheiratet, 1 Kind
Körpergröße              170 cm
Körpergewicht             71 kg

Position                     Abwehr / Mittelfeld


Fuß                Links

Momentaner Verein     FSV Frankfurt

                                                     (RL Südwest)


Vertragslaufzeit             30.06.2018   



Karriere :

Jugend :
Karlsruher SC

Senioren :

FC Nöttingen             2002-2003    OL BW          2/-
FC Rastatt 04            2003-2004    VL
SV Weingarten          2004-2005    OL SW        32/1
SV Elversberg           2005-2006    RL Süd        20/-
SSV Ulm 1846          2006-2008    OL BW        67/3
SSV Ulm 1846          2008-2009    RL Süd        30/-
Kickers Offenbach II 2009-2010   OL Hessen    9/-
SV Waldhof MA         2009-2010   RL West      13/-
Preußen Münster      2010-2011   RL West       31/-
Preußen Münster      2011-2012   3. Liga           27/-
SV Waldhof MA         2012-2014    RL SW        61/1

Rot-Weiß Essen       2014-2017   RL West      73/2

FSV Frankfurt            2017-



Portrait:

Zwischen 2006 und 2009 war Patrick Huckle, der sich gerne in die Offensive einschaltet und gefährliche Flanken in den Strafraum schlägt, absoluter Stamm- und Führungsspieler bei den Ulmer „Spatzen“, mit denen er im Sommer 2008 von der baden-württembergischen Oberliga in die Regionalliga Süd aufstieg. Nachdem sein Vertrag an der Donau auslief, schloss sich der Defensivallrounder Ende August 09 dem Drittligisten Kickers Offenbach an. Da er aber nur bei der U23 in der Hessenliga zum Einsatz kam, verließ Huckle den Bieberer Berg nach einem halben Jahr und kehrte im Januar 2010 in die Regionalliga zurück. Diesmal in die Weststaffel, wo das Kraftpaket („Typ Gattuso“) mit seinem stets im Vordergrund stehenden bedingungslosen Kampfgeist und Einsatzwillen dabei half, dem abstiegsgefährdeten Traditionsklub SV Waldhof Mannheim vor dem sportlichen Niedergang in die Oberliga zu bewahren (der dann doch per Insolvenz folgte). Zur Saison 10/11 wechselte Huckle innerhalb der Regionalliga nach Westfalen zum Bundesligagründungsmitglied SC Preußen Münster. Dort konstatierte er als absoluter Leistungsträger auf Anhieb mit der Meisterschaft seinen bislang größten Erfolg. Nach einem Jahr in der Dritten Liga kehrte Patrick 2012 zum SV Waldhof Mannheim zurück (Regionalliga Südwest). Als der Vertrag in der Kurpfalz 2014 auslief, folgte er dem Lockruf des Westregionalligisten und Deutschen Meisters 1955 Rot-Weiß Essen, mit dem er 2015 & 2016 den Gewinn des Niederrheinpokals inklusive der dadurch verbundenen Qualifikation für den DFB-Pokal feierte. Zur Saison 17/18 wechselt Huckle an den ruhmreichen Bornheimer Hang zum FSV Frankfurt, um den zweimal hintereinander abgestiegenen Traditionsverein in der Regionalliga Südwest zu stabilisieren.  


Videos:


Get Adobe Flash player

Get Adobe Flash player








Hauptmenü

Unsere Spieler

Von uns betreute Spieler


Zeige alle Spieler